ich lese:


Du bist tot
von Charles Stross

Ich habe gelesen

Ich werde lesen

Auf meinem Nachttisch, Schreibtisch oder Couchtisch liegen:


(Stand 22.08.2011):


Inner Game Golf
Die Idee vom Selbstcoaching
von W. Timothy Gallwey

Die Mauern des Universums
von Paul Melko

Letzte Kommentare

Hape42 on DVD in iTunes einlesen
3rd Nov 11
Wolfgang on DVD in iTunes einlesen
3rd Nov 11
Wolfgang on iPad2 – ich liebe es
2nd Nov 11
Wolfgang on iPad2 – ich liebe es
2nd Nov 11
Hape42 on iPad2 – ich liebe es
2nd Nov 11
Wolfgang on iPad2 – ich liebe es
2nd Nov 11
Hape42 on iPad2 – ich liebe es
2nd Nov 11
Wolfgang on iPad2 – ich liebe es
31st Okt 11
Cipo&Baxx on aufgeräumt…
27th Sep 11
Hape42 on reaktivieren oder einstampfen?
21st Aug 11
Aktuell liegen keine gültigen Wetterinformationen vor.
Bitte versuchen Sie es später nochmal.

meine Golfstatistiken



klick aufs Bild


heute an einer Bürotür gelesen:

 ”Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem”

Neues von Amazon…

hape42book

kann man hier machen

Tautrüber Ginst am Musenhain

Loriot wird heute 85 Jahre alt.

Herzlichen Glückwunsch !

Sein Humor begleitet mich schon mein ganzes Leben lang. Feinsinnig und immer auf den Punkt.

Nie war er plump oder musste gar jemand direkt verletzten um witzig zu sein.

Ein Humorist, wie es wohl leider keinen mehr geben wird.

Ich wünsche ihm von ganzem Herzen noch viele Jahre Gesundheit.

Stöckchen

unglaublich, zu was man von dieser Frau gezwungen wird…

  • Wann haben Sie das letzte Mal gepupst? Vor ca. 5 Jahren
  • War es ein Schleicher, ein Knaller oder ein Knarzer? völlig geräuschlos.
  • Hat er gemockert? nie im Leben
  • Beschreiben Sie den Geruch, falls einer da war. Nach Rosen, mit einem leichten Lavendelarome veredelt
  • Wie lange war er olfaktorisch zu erfassen, falls überhaupt? Leider viel zu kurz
  • Wurde er durch Bauchgrummeln angekündigt? Nein
  • War jemand in der Nähe? So etwas würde ich niemals in Geschallschaft machen.
  • Wenn ja, hat er/sie den Pups gerochen? siehe oben
  • Hat er/sie es sich anmerken lassen? siehe oben
  • Was glauben Sie, woher die Blähung kam? Nahrung? Stress? Soweit ich mich erinnere, war das aus Liebe.
  • Kam Land mit? Ich gestehe, ein paar Blütenblätter fielen aus der Hose.
  • Und jetzt werden Mutige gesucht, die das Stöckchen aufgreifen…

    Überflüssig

    Ich konnte nicht anders. Ich werde eben morgen im Büro etwas schlafen. Aber ich musste heute meinen ersten Artikel in Uncyclopedia schreiben.

    Endlich durfte ich meine seit Jahren schlummernden Gedanken zu diesem Begriff schriftlich niederlegen. Hier mal der Artikel, so wie ich hn geschrieben habe. Bin mal gespannt, was die Betreiber daraus machen oder ob überhaupt eine Reakion kommt.

    Überflüssig

    Aus Uncyclopedia

    Einführung

    Überflüssig ist ein lange als verloren geglaubter Aggregatzustand. Ähnlich wie bei der Periodentafel wusst man aber immer, dass da noch ein Zustand fehlen muss!

    unwiderlegbare Fakten

    Bis jetzt waren drei Aggregatszustände bekannt, aber die Lücke zeigte jedem, da fehlt doch noch was.

    • Fest
    • Flüssig
    • -
    • Gasförmig (Gasig!)

    Happy End

    Jahrelange Forschungen und Ausgrabungen führten letztendlich zu der Enthüllung des vermissten Zustandes: Als Überflüssig bezeichnet man den Zustand beim Übergang von Flüssig zu Gasig. Somit sieht die komplette Liste der Aggregatszustände folgendermaßen aus:

    • Fest
    • Flüssig
    • Überflüssig
    • Gasförmig (Gasig!)

     

    Uncyclopedia

    Meine aktuelle Lieblingsseite! 

    Kennt Ihr schon Uncyclopedia? Quasi Wikipedia auf erhabenen, satirischen Niveau…

    Ein Beispiel:

    Artikel des Monats November 2007

    Spanien ist die zweitälteste Kulturnation der iberischen Halbinsel. Spanien wurde im dritten vorchristlichen Jahrhundert von den Karthagern erfunden, insbesondere von Hannibal, der einen Lagerplatz für seine Elefanten brauchte, bevor er sie über die Alpen nach Rom scheuchte, was eigentlich eine ganz andere Geschichte ist, aber mit dieser fängt die spanische nun einmal an. Lesen Sie mehr über diese große Nation…

    Und hier noch ein Brüller:

    Als Kevinismus (auch: Chantalismus) bezeichnet man die krankhafte Unfähigkeit, menschlichem Nachwuchs menschliche Namen zu geben. Kevinismus führt bei den Erkrankten und vor allem bei deren Nachwuchs zur sozialen Isolation. Die Betroffenen entwickeln eine Psychose gegen gesunde Menschen und verkehren nur mit Personen, die ebenfalls an Kevinismus leiden.

    Junge Frau mit Symptomen von Kevinismus

    Junge Frau mit Symptomen von Kevinismus

    Den ganzen Artikel gibts hier: >>klick<<

    Buchempfehlung: Die fliegenden Zauberer

    Was ein Glück, wenn sich zwei Lieblingsautoren zu einem Gespann zusammen tun und so ein Buch hervorbringen! Auch wer die unzähligen Anspielungen (u.a. auf andere SF-Autoren und SF-Genre allgemein) nicht mitbekommt, hat eine Unmenge Spaß zu erwarten.  Eine hochtechniosierte Zivilisation trifft (Das Raumschiff stürzt ab) auf eine Zivilisation, die technische Zusammenhänge nicht als Physik erkennt, sondern in nahezu alles Magie hineininterpretiert. Erzählt wird die Geschichte aus der Perspektive von Lant, einem Eingeborenen, der sowohl seinen Magier bewundert und achtet, als auch den komischen Typen, der wohl auch ein Zauberer zu sein scheint. In der Mitte des Buchs gibt es eine kleine Länge (es wird ein wenig viel gewandert (aber das kennt man ja aus Herr der Ringe)), aber da muss man durch, das Ende entschädigt auf jeden Fall.

    Titel: Die fliegenden Zauberer 
    Originaltitel:
    The flying Sorcerers   
    Erscheinungsjahr: 1971
    Autor: Gerrold, David Co-Autor: Niven, Larry

    Beschreibung / Klappentext:
    Was passiert, wenn eine absolut naturwissenschaftlich orientierte Zivilisation mit einer völlig an der Magie orientierten zusammen prallt? Und es sich zeigt, dass sie einander gewachsen, ja sogar aufeinander angewiesen sind? Mit Die fliegenden Zauberer ist dem Autorengespann einer der witzigsten SF-Romane geglückt. Er dürfte mit einem Augenzwinkern selbst die glühendsten Anhänger der exakten Naturwissenschaften davon überzeugen, dass Wissenschaft und Magie nur zwei Arten der Betrachtung ein und der selben Sache sind: der Wirklichkeit.

    Lebst du im Jahr 2007 ????????

    So merkst du, dass du im Jahr 2007 lebst:

    1) Du unabsichtlich deine PIN-Nummer in die Mikrowelle eingibst.

    2) Du schon seit Jahren Solitär nicht mehr mit richtigen Karten gespielt hast.

    3) Du eine Liste mit 15 Telefonnummern hast, um deine Familie zu erreichen, die aus drei Personen besteht.

    4) Du eine Mail an deinen Kollegen schickst, der direkt neben dir sitzt.

    5) Du den Kontakt zu Freunden verloren hast, weil sie keine E-mail Adresse haben.

    6) Du nach einem langen Arbeitstag nach Hause kommst und dich mit Firmennamen am Telefon meldest.

    7) Du auf deinem Telefon zu Hause die Null wählst, um ein Amt zu bekommen.

    8 ) Du seit vier Jahren auf deinem Arbeitsplatz bist, allerdings für drei verschiedene Firmen.

    10) Alle Fernsehwerbungen eine Web-Adresse am Bildschirmrand zeigen.

    11) Du Panik bekommst, wenn du ohne Handy aus dem Haus gehst und umdrehst, um es zu holen.

    12) Du morgens aufstehst und erstmal Outlook aufmachst, bevor du Kaffee trinkst.

    13) Du den Kopf neigst, um zu lächeln.

    14) Du diesen Text liest und grinst.

    15) Schlimmer noch, dass du bereits weisst, wem du dies als Mail weiterleitest.

    16) Du zu beschäftigt bist, um festzustellen, dass in dieser Liste die 9 fehlt und…

    17) Du die Liste jetzt noch mal durchgehst, um nachzuschauen, ob wirklich die 9 fehlt.

    …und jetzt lachst…

    Übrigens:

    Ein Süd-Amerikanischer Wissenschaftler hat nach langwierigen und komplizierten Untersuchungen herausgefunden, dass Personen, die sexuell kaum aktiv sind, Texte am Bildschirm mit der Hand auf der Maus lesen.

    Du brauchst sie jetzt nicht mehr wegnehmen – ist eh zu spät…

    Optimismus

    Immer wieder gern zitiert werden mehr oder weniger intelligent Sprüche über Optimisten bzw. Pessimisten. Hab heute gleich zwei hören müssen

    • Optimismus ist nur ein vorrübergehender Mangel an Informationen
    • Was ist ein Pessimist? Ein Optimist mit Erfahrung.

    Seltsamerweise werden genau solche Sprüche nur von Bedenkenträger bzw. Pessimisten geäußert um die Stimmung gleich mal auf das richtige Maß zu senken. Mit meinem Ungebrochenen Optimismus in allen Lebenslagen falle ich da immer “unangenehm” auf.  :-D