ich lese:


Du bist tot
von Charles Stross

Ich habe gelesen

Ich werde lesen

Auf meinem Nachttisch, Schreibtisch oder Couchtisch liegen:


(Stand 22.08.2011):


Inner Game Golf
Die Idee vom Selbstcoaching
von W. Timothy Gallwey

Die Mauern des Universums
von Paul Melko

Letzte Kommentare

Hape42 on DVD in iTunes einlesen
3rd Nov 11
Wolfgang on DVD in iTunes einlesen
3rd Nov 11
Wolfgang on iPad2 – ich liebe es
2nd Nov 11
Wolfgang on iPad2 – ich liebe es
2nd Nov 11
Hape42 on iPad2 – ich liebe es
2nd Nov 11
Wolfgang on iPad2 – ich liebe es
2nd Nov 11
Hape42 on iPad2 – ich liebe es
2nd Nov 11
Wolfgang on iPad2 – ich liebe es
31st Okt 11
Cipo&Baxx on aufgeräumt…
27th Sep 11
Hape42 on reaktivieren oder einstampfen?
21st Aug 11
Aktuell liegen keine gültigen Wetterinformationen vor.
Bitte versuchen Sie es später nochmal.

meine Golfstatistiken



klick aufs Bild


GPS Golf für Blackberry

Ich muss jetzt mal Werbung machen:

Es gibt da ein tolles Tool für BlackberryUser.  BBGPSGOLF

weiter lesen hier klicken

Continue reading GPS Golf für Blackberry

Golf am 18.04.2010

Heute war ein schöner Tag. Leider habe nicht nur ich das bemerkt. So voll habe ich den Golfplatz bis jetzt nicht gesehen. Als ich am Abschlag von Tee 1 vorbei lief, standen da 16!! (SECHZEHN!!) Leute. Ok, noch bleiben 60 Minuten bis zu meiner Abschlagzeit. Aber wenn das dann immer noch so staut, verzichte ich lieber.

Erst mal schön aufwärmen und einschlagen. Und an alles denken, dass mir mein Trainer diese Woche versucht hat beizubringen: Steil im Aufschwung , dann abknicken, linke Schulter tief halten, stabiler Stand, nicht so langsam (bis letzte Woche war ich zu schnell) schwingen, nach dem Treffen des Balles weiter schwingen, Handgelenk nicht abknicken sondern Arme durch …

Dass ich nicht mit mir selbst verknotet dort immer noch hilflos auf der Matte liege betrachte ich als Leistung des Tages ;-) Aber mit jedem Versuch wird es etwas klarer. Mit der Zeit wird das alles sicher in Fleisch und Blut über gehen. Bis dahin werde ich mir etwas komisch und ungelenk vorkommen.

Nun aber zu meiner heutigen Runde. Am Tee 1 standen nur noch 4 Leute rum, also los geht’s.

  Continue reading Golf am 18.04.2010

War’s das schon?

Am 31.10.2009 bin ich noch mal 9 Löcher gegangen. Könnte die letzte “ordentliche” Runde für diese Saison gewesen sein. Sicher werden bald die Wintergrüns eröffnet. Und dann ist 1. der Platz um einiges kürzer zu spielen und 2. ist das Putten dann nicht mehr optimal.

Aber zurück zu meiner Runde vom Samstag.

  • Loch 1
    Es fing leider etwas suboptimal an. Den Abschlag habe ich total verhauen :-( Der Ball rast flach über die Bahn zwar weit aber ca. 45° nach rechts verschoben. Kurz vor der Ausgrenze bohrt er sich in die Laubverwehungen. Zu Viert haben wir mehrere minuten nach dem Ball gesucht…
    Ca. 70 m über den Hügel zur Fahne. Ich haue viel zu tief in den Boden (mal wieder) Der Pitch kommt viel zu kurz. Ich darf gleich nochmal pitchen. Der Ball fliegt schön hoch und landet kurz vor der Fahne, rollt aber leider noch 20m. Der erste Putt bleibt 3 m zu kurz, der 2. Putt geht 1 cm am Loch vorbei. Na toll!
  • Loch 2
    Ich pack den Driver aus und bring den Ball bis auf 20 m an die Grüngrenze. Tschagga. Der Pitch kommt viel zu kurz (wieder in den Boden gehauen), der nächste Chip kommt bis auf 3 m an die Fahne. Der Parputt bleibt 5 cm vor dem Loch liegen.
  • Loch 3
    Wieder der Driver und WOW fast im Grünbunker. Könnte mein weitester Schlag gewesen sein. Ein kleiner Pitch über den Bunker. Leider viel zu weit, der Ball rollt fast wieder vom Grün. Drei Putts später (kanpp vorbei ist auch daneben) gehts zum nächsten Loch.
  • Loch 4
    Driver raus und durchgezogen. Gradaus und weit. Geil! Jetzt will ich es wissen. die verbleibenden ca. 180 m bis zur Grüngrenze schaff ich bestimmt mit dem 3er Hybrid. Mist! Ich toppe den Ball, der fliegt schön senkrecht nach oben. Nächster Versuch quasi nochmal das Gleiche :-( Ruhig durchatmen, noch ist nichts verloren (außer zwei Schläge verschenkt) Der dritte Versuch klappt endlich. Weit und gerade nach vorne. Nicht ganz so weit wie ich wollte. Also gut, noch ein Pitch über den Bunker. Arrggh, wieder in den Boden gehackt, der Ball fliegt nicht über, sondern in den Bunker. Wenigstens der Bunkerschlag klappt einigermaßen, noch zwei Putts und fertig.
  • Loch 5
    nach dem langen Par 5 kommt jetzt das kurze Par 3. Den Abschlag verhaue ich mal wieder. Die Weite stimmt zwar, aber der Ball kommt links vom Bunker zur Ruhe. Der Pitch kommt schön über den Bunker, klopft kurz an der Fahnenstange an und rollt noch 15 m. Der 1. Putt geht ca. 15 cm links am Loch vorbei. Der Rückputt von 2m diesmal um wenige mm rechts vorbei. Seufz.
  • Loch 6
    Der Driver muss es richten! Macht er auch :-D Kurz hinterm Stein liegt der Ball Mitte Fairway. Dann wieder das Desaster mit dem 2. Schlag. Getoppt bewegt sich der Ball grad mal 3 m. Noch ein Versuch und der Ball fliegt fast quer übers Fairway nach links. Ein beherzter Chip über ca. 70 m bleibt im Bunker hängen. Der Bunkerschlag bleibt im Gestrüpp kurz vor dem Grün hängen. Grrrr. Der Chip war fast ein Chip-In :-D Ein Putt und fertig.
  • Loch 7
    Das lange Par 3. Driver raus und mal nicht alles geben. Uiii, das ist schwer für mich. Aber die Länge stimmt. Genau auf Höhe Fahne bleibt der Ball liegen. Nur links vom Grün. Ein Chip und 2 Putts. Die Vier nehme ich immer gerne an diesem Loch!
  • Loch 8
    Meine Lieblingsbahn. Wenn man lang und gradaus spielt, ist der Rest fast geschenkt. Ich Nehm den Driver und verzieh total nach links. Mitte Fairway, leider das Falsche. Über den Wald Richtung Grün ist mir zu gewagt, spiel lieber zurück auf mein eigenes Fairway. Aaargh. Zu weit, der Ball liegt im Wald auf der anderen Seite. Aber spielbar. Nach mehreren Versuchen liege ich bereit zum Pitchen. Der pitch und die zwei Putts versöhnen mich für dieses Loch.
  • Loch 9
    Mein ungeliebtestes Loch. Aber der Abschlag kommt super. Der 2. Schlag gerät etwas zu kurz, aber der Chip richtet es wieder. Zwei Putts und fertig.

Schön, wenn die letzte Bahn ein gutes Gefühl hinterläßt. Das ist leider nicht immer so. 6 von 9 Abschlägen waren richtig gut, das hat mir den Score gerettet. Mindestens 4 Putts waren total unnötig. Dazu einige “2.” Schläge, die nicht sein müssen. Das “Mittelspiel” ist monetan meine größte Schwäche. Und trotzdem noch 15 Punkte auf 9 Löcher erspielt. War also gar nicht sooo schlecht ;-)

 

Datum Loch1 Loch2 Loch3 Loch4 Loch5 Loch6 Loch7 Loch8 Loch9 Summe
Par 3 4 4 5 3 4 3 4 4 34
Länge (m) 127 241 271 428 135 379 218 313 347 2459
2009-10-31 Score 6 5 5 8 5 7 4 8 5 53
Brutto 0 1 1 0 0 0 1 0 1 4
HCP 33 / 30 / // // // / // // / //  
Netto (Stableford) 0 3 3 1 1 1 3 0 3 15
Abschlag ok?   1 1 1   1 1   1 66.7%
Putts 3 2 3 2 3 1 2 2 2 Ø 2.2
Strafschlag                   0
Bunker       1   1        
Pitch 2 1 1 1 1 1   1    
Chip   1       1 1   1

Golfrunde 21.08.2009

Datum Loch1 Loch2 Loch3 Loch4 Loch5 Loch6 Loch7 Loch8 Loch9 Summe
Par 3 4 4 5 3 4 3 4 4 34
Länge (m) 127 241 271 428 135 379 218 313 347 2459
2009-08-21 Score 7 8 6 7 3 7 4 7 7 56
Brutto 0 0 0 0 2 0 1 0 0 3
HCP 33 / 30 / // // // / // // / //
Netto (Stableford) 0 0 2 2 3 1 3 0 1 12

aaarrgh!!! nach den ersten beiden Löchern wollte ich weinend wieder nach Hause.

Bei der Runde hatte ich noch nicht mal einen Strafschlag!
Bis auf einen 3-Putt war das Putten sogar gut!
Und die Drives kamen super weit und gerade!

Aber wenn die Pitches und Chips flach über das Grün rasen und von Grünbunker zu Grünbunker gespielt wird, zerhaut das den Score!

Ich werde mir wohl für das kurze Spiel noch ein paar Trainerstunden nehmen müssen…



meine Golfstatistiken

Golfrunde 19.08.09

Gestern Abend habe ich mich doch noch entschieden zumindest 9 Löcher zu gehen…

Datum Loch1 Loch2 Loch3 Loch4 Loch5 Loch6 Loch7 Loch8 Loch9 Summe
Par 3 4 4 5 3 4 3 4 4 34
Länge (m) 127 241 271 428 135 379 218 313 347 2459
2009-08-19 Score 7 5 4 6 5 7 4 9 7 54
Brutto 0 1 2 1 0 0 1 0 0 5
HCP 33 / 30 / // // // / // // / //
Netto (Stableford) 0 3 4 3 1 1 3 0 1 16

irgendwie schon seltsam. Das war (gefühlt) mit einer der schlechtesten Runden, die ich im letzten viertel Jahr gespielt habe.

Und trotzdem habe ich noch 34 Punkte zusammengewürfelt.

Wenn der erste Abschlag gleich im Winkel von 30° nach rechts Richtung Ausgrenze schiesst, mit viel Glück im Gestrüpp hängen bleibt, von da kaum wieder rauskommend mit 3 weiteren Schlägen endlich auf dem Grün ankommend und dann noch 3 Putts brauchend. Da will man eigentlich gleich wieder nach Hause gehen.

Aber lief dann doch gut weiter.

Und die letzten beiden Löcher haben mir nochmal einen guten Dämpfer mit nach Hause gegeben…

Das Wetter will ich gar nicht als Ausrede nutzen, mir fehlt einfach noch die Konstanz (Und Training)



meine Golfstatistiken

Golf-Statistiken

  • Ich spiele gerne Golf.
  • Ich programmiere gerne ein wenig mit PHP und MySQl in meiner Freizeit.
  • Ich liebe Statistiken jedweder Art. Und ich glaube eh nur meinen eigenen Statistiken

Dann kombiniere ich die drei Punkte und präsentiere hier meine Golfstatistiken

Da ich ja überwiegend auf meinem Heimatplatz spiele, kann man die Ergebnisse gut vergleichen und Fortschritte sollten sich an den Ergebnissen ablesen lassen.

Für alle Grafiken gilt:

Die rechte Skala zeigt bei allen Auswertungen gleichzeit den Fortschritt (oder Rückschritt, davon wurde ich bis jetzt verschont ;-) ) des Handicaps an.

Die gelbe Linie ist ein gleitender Schnitt über die letzten 10 Werte. Das nimmt die Schwankungen raus. Trends sind so auch leichter abzulesen.

Der Score ist jeweils aus 9 Löchern.
Mein nächstes Ziel: regelmäßig deutlich unter 50 Zähler für die 9 Löcher zu benötigen.

Je weiter das Handicap sinkt, desto schwerer sind Stablefordpunkte zu erspielen. Spielt man bei einem Turnier 18 Punkte oder besser (auf 9 Löcher gerechnet!) kann man sein Handicap weiter verbessern. Spielt man deutlich unter 18 Punkten, verschlechtert sich das Handicap. Da ich ziemlich schnell auf 33 HCP gestürzt bin, werde ich wohl noch einige Zeit benötigen, bis ich wieder regelmäßig mehr als 18 Punkte erspielen kann.

Da ich die Daten eh schon vorliegen habe, war es nicht mehr viel Arbeit, jedes Loch auch einzeln grafisch auszuwerten. So, wie ich die Grafik interpretiere, spiele ich die Bahn 6 langsam, aber sicher immer besser. Hier kommt mein Talent als Longhitter zum tragen während man an Bahn 1 meine Schwäche im kurzen Spiel ablesen kann

Golfturnier fällt in’s Wasser

Seit Wochen freue ich mich auf das Turnier. Der Zeitpunkt liegt mitten in meinem Urlaub. Ideale Bedingungen also.

Gestern habe ich mir extra spezielle Golf-Regenkleidung gekauft.

Ca. 9:00 öffnet der Himmel seine Schleusen. Eine unglaubliche Wassermenge kommt da innerhalb kürzester Zeit von Oben.

Na gut, dann fahr ich eben schon komplett im Regendress los. ICH WILL HEUTE SPIELEN. Ich zieh mich mal an…

Bin grad bei den Socken, da kommt die SMS:

Das Turnier mus heute leider wegen des starken Regens ausfallen.

So ein Mist. Der Platz steht unter Wasser. Der Regen der letzten Tage war zu viel, das Wasser fliest nicht mehr ab.

Golfrunde 9 Loch 23.07.09

Gegen 16:00 hörte der Dauerregen endlich auf. Als sich sogar blaue Fetzen am Himmel zeigen, habe ich das Golfzeugs gepackt, schnell online eine Startzeit gebucht und war 10 Minuten später auch schon auf dem Parkplatz von Hummelbachaue. 9 Löcher will ich heute noch mal spielen, für mehr wird es nicht reichen.

Ein “wenig” warm geschlagen und dann zum Abschlag.

Loch 1. Ein Par 3 mit 129 Meter.

Mit immer mit dem Eisen 7. Der Abschlag hat gute Länge, kommt aber zu weit links bleibt vor dem Bunker im Rough liegen. Der Pitch aus dem Rough über den Bunker bleibt ca 10 m links von der Fahne liegen. Das Break habe ich unterschätzt. Das Tempo war auch etwas zu kraeftig. Aber der Rückputt von 1,5 m geht rein.

Loch 2. Ein Par 4 mit 245 Meter.


Drive getoppt, landet im 1. Wasserhindernis. Strafschlag
Ball gedropt, wieder schlecht getroffen, immer noch mehr als 100 m zur Fahne. Ball started viel zu flach und liegt links hinterm Grün und Bunker. Ich will hoch über den Bunker spielen, komme wieder zu flach raus und liege im gegenüberliegenden Bunker. Von dort endlich aufs Grün . Noch 2 Putts und ich hab das Desaster beendet

Loch 3. Ein Par 4 mit 275 Meter.

Drive fliegt gut aber ein Hauch zu weit rechts und landet im Bunker. Mit dem 6er komm ich bis auf 60 m ans Grün. Schöner Pitch landet kurz vor der Fahne rollt aber noch 4 m. Leider noch 2 Putts
Aber das war schon besser, als das Loch zuvor.

Loch 4. Ein Par 5 mit 436 Meter.


Den Drive super getroffen, gerade aus und weit, liegt Mitte Fairway. Mit dem 4er etws zu fett getroff, sind immer noch 150 m bis zum Grün. Noch ein herzhafter Schlag mit dem 6er und ich liege strategisch günstig, um von links auf das Grün zu spielen. Ein guter Pitch landet kurz hinter der Fahnr, rollt noch 2 Meter. ” Putts und das Bogey gehört mir.

Loch 5. Ein Par 3 mit 135 Meter.


Mit dem 7er Eisen etwas zu fett getroffen, dadurch viel zu kurz. Ein herzhafter Chip bringt mich bis auf 2 m an die Fahne. Vollstreckt und Par gespielt.

Loch 6. Ein Par 4 mit 379 Meter.

Mit dem Driver schön ausgeholt (der muss! ja weit fliegen) und getoppt. Der Ball hoppelt grad so vom Abschlag runter. Mist! Ich nehm das 4er Eisen, treffe genau am punkt, der Ball hebt mit einem sauberen Geräusch ab und macht sich auf die Reise. Aber nur so ca. 20 Meter. Da steht ein Baum. rechts und links jeweils 50 Meter nix. Aber ich treffe den Baum! Der Ball tropft von dort direkt in ein Waserhindernis statt 150- 200 m das abschüssige Fairway runter zu rollen. Seufz. Jetzt habe ich schon 2 Schläge verbraten und liege immer noch ca. 20 m vom Abschlag entfernt. Dann noch der Strafschlag. Der vierte Schlag zieht (wie vom 2. schon gedacht weit in das Fairway und rollt ohne Ende weiter. Dann nochmal den Frust am nächsten Schlag auszulassen stellt sich, wie immer, als Fehler raus. Getoppt. Der Ball rollt grad mal 20 Meter. Locker bleiben. Schlag Nummer 6 kommt sehr schön an die rechte Seite vom Fairway kurz vorm Grün. Ein Chip und zwei Putts beenden das Chaos.

Loch 7. Ein Par 3 mit 219 Meter.

Mit dem Driver schön weit, bischen links. Der Pitch ist “etwas” zu kurz. Bin zwar auf dem Grün, aber immer noch 25 m bis zur Fahne. 2 Putts und fertig.

Loch 8. Ein Par 4 mit 318 Meter.

Mit dem Driver 200 m leicht nach rechts, aber noch am Fairwayrand. Mit dem 6er Eisen haue ich voll in den Boden, der Ball fliegt grad mal 50 m. Der nächste Schlag fliegt hoch und landet rechts 5 cm! vom Vorgrün entfernt im tiefen Rough. Der Chip wird leider viel zu kurz und bleibt im Vorgrün hängen. Und dann brauche ich auch noch 3 Putts.

Loch 9. Ein Par 4 mit 366 Meter.

Der Abschlag mit dem Driver fliegt nicht weit genug und ist zu weit links. Er bleibt aber am Waldrand liegen. Da kann ich nur noch zurück aufs Fairway spielen, nach vorne geht nichts. Ich bleibe im Unkraut hängen, der Ball rollt grad mal 2 m. Das reicht noch nicht. Also nochmal. Diesmal komme ich gut raus. Jetzt mit einem kurzen Eisen in die Nähe der Bunker. Das gelingt auch gut. Von dort mit dem 6er bis kurz vor den Grünbunker. Der Pitch kommt viel zu flach und rast übers hügelige Grün bis ins Rough. Von dort zurück ein Chip. Die Puttlinie sehr gut gelesen! Trotz der Hügel und breaks komme ich in Lochnähe. Der 2. Putt ist drin

Loch 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Par 3 4 4 5 3 4 3 4 4
Ergebnis 4 8 5 6 3 9 4 7 8

Trotz der Desasterschläge für mich noch eine erträgliche Runde.

Eine Anfänger-Golfrunde

Heute war ja das Wetter in Neuss nicht wirklich schön:

Vorhersage 20. Juli 2009

Tag
Wolkig mit Regenschauern
Wolkig mit Regenschauern
22°C
Wind: 4 m/s WSW
Böen: 11 m/s

Gegen 16:00 hat es sich nochmal so richtig ausgeschüttet. Aber plötzlich kam so ne seltsame blaue Farbe durch das Grau am Himmel. Immer noch schwer mit grauen und schwarzen Wolken gemischt. Aber es hielt mich nicht mehr im Haus. Rein in die Klamotten und nix wie raus zum Golfplatz Hummelbachaue. Für 9 Löcher wird das Wetter bestimmt halten.

Ein “wenig” warm geschlagen und dann zum Abschlag. Vor mir ein Vierer-Flight, nach mir lange nichts. Ich hab die Single-Runde genutzt, um mir mal ausführlich Notitzen zu machen:

Loch 1. Ein Par 3 mit 129 Meter.

Mit dem Eisen 7 aufs Grün, ein Putt von ca. 15 Meter bleibt 25 cm neben dem Loch liegen. Eingelocht! Wow, ein toller Anfang für mich.

Loch 2. Ein Par 4 mit 245 Meter.


Mit dem Driver ca. 180 m weit aber links am Waldrand, Standposition im Rosenbusch. Aua. Aber gut gerettet. Schön aus dem Wald zurück aufs Fairway Richtung Loch. Ein Pitch ca 70 m kommt grad noch aufs Grün. Wieder ein Putt von mehr als 10 Meter. Mist, 2 Meter zu lang. Der 2-Meter-Putt lippt aus. Doppelbogey

Loch 3. Ein Par 4 mit 275 Meter.

Driver getoppt, fliegt grad mal 80 m weit. Mit dem 4er Eisen wieder schlecht getroffen, 50 m aber weit nach links zum Waldrand. Ausholen geht fast nicht mehr, der Ball jagt quer übers Fairway zum rechten Waldrand aber immerhin richtung Loch. Wenn die Äste nicht so tief hängen würden, wär das jetzt noch ein schöner Pitch von ca 50 m bis zur Fahne aus dem Semirough. Also gut, dann eben mit dem 9er Eisen kräftig chippen. Komme tatsächlich aufs Grün aber er rast gut 17 m an der Fahne vorbei . Noch zwei Putts und fertig!

Loch 4. Ein Par 5 mit 436 Meter.


Noch schlimmer als eben mit dem Driver getoppt. Mit Müh und Not über den Damenabschlag. Mit dem 4er Eisen komme ich gut über die zwei Bunker weg, die da rechts drohen.
Mit dem nächsten Schlag komm ich fast aufs Grün. Die zwei Bunker direkt vor mir haben mich wohl doch verunsichert. Ich verziehe die Annäherung weit nach rechts und liege mal wieder am Waldrand. Aber schwingen kann man jetzt gut. Wieder liegt ein Bunker vor mir. Aber der Pitch kommt schön hoch und bleibt 3m von der Fahne liegen. Jetzt brauch ich doch tatsächlich noch 2 Putts :-(

Loch 5. Ein Par 3 mit 135 Meter.


Mit dem 7er Eisen komm ich auf die richtige Länge aber leider etwas Links. Aber immerhin noch auf dem Vorgrün. Vom  Vorgrün ein Putt von ca 10 m bleibt 10 cm links vom Loch liegen. Vollstreckt und noch ein Par.

Loch 6. Ein Par 4 mit 379 Meter.

220 m mit dem Driver grad aus. Mitte Fairway! Mit dem 4er wieder getoppt. 50m weit links in die Bäume. Glück, ich sehe eine Lücke Richtung Fairway. Jetzt noch ca 90 m bis zur Fahne, ich nehm das 9er, will ganz hoch spielen und verzieh nach Rechts. Jetzt noch ein Pitch über den Bunker. Der landet direkt an der Fahne, rollt aber noch Drei Meter. 2 Putts und fertig.

Loch 7. Ein Par 3 mit 219 Meter.

Mit dem Driver getoppt. Der Eisenschlag war auch nicht auf dem Grün. Immer noch 80 m. Mit dem 9er hoch, aber leider nach rechts in den Topfbunker. Der Sand ist steinhart vom Dauerregen. Der Ball kommt hoch, bleibt an der Kante hängen und rollt zurück in den Bunker, dann eben noch mal. Jetzt kommt er schön hoch, bleibt aber noch im Rough liegen. Ein übles dickes Unkraut. Mit dem SW gelingt es mir an die Fahne zu Chippen, er rollt aber noch 2,5m. Brauch dafür auch noch zwei Putts. Desaster.

Loch 8. Ein Par 4 mit 318 Meter.

Mit dem Driver wieder 220 m leicht nach links, aber noch am Fairwayrand. Mit dem 9er Eisen aufs Grün, 25 m von der Fahne, 2 Putts und das Par gehört mir

Loch 9. Ein Par 4 mit 366 Meter.

Der Abschlag wurde um ca 40! Meter für die Herren nach hinten versetzt, jetzt braucht man gut 220 m bis zum Knick.
Ich komm mit dem Driver jetzt grad mal 200 m weit, 20 m zu kurz. Ein paar Bäume sind jetzt vor mir. Ich probiers mit dem 6er, schön hoch über dieBäume und der Ball bleibt kurz vor dem Grünbunker liegen. Ein herzhafter Pitch geht etwas zu weit und kommt tief in dem hügeligen Grün zum liegen. Zurück mus ich jetzt über 25 m und zwei Hügel. Schön gelesen, der Ball kommt auf der richtigen Linie aber aufgrund des Hügels viel zu schnell auf das Loch zu und macht am Loch eine 60° Kurve und rollt noch gut 3,5 m. Der 2. Putt ist aber drin!!!

Loch 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Par 3 4 4 5 3 4 3 4 4
Ergebnis 3 6 6 7 3 7 7 4 5

Für mich ein eine tolle Runde!

Ein schöner Tag

hach, war das heute schön. Erst bin ich mal für 3 Stunden ins Büro. Keinerlei Eskalation oder überraschende Abgabetermine. Ich konnte ganz in Ruhe m,eine geplanten Aufgaben abarbeiten und habe pünktlich um 11:00 die heiligen Hallen wie geplant verlassen. Schnell nach Hause und umziehen. Um dann….

… endlich zum Golfturnier anzutreten. Das erste Turnier letztes Jahr war ja direkt nach der Platzreife. Da war ja noch nicht viel zu Erwarten. Das zweite Turnier fiel ja quasi ins Wasser. Aber heute waren die Voraussetzungen einfach perfekt.

14:00 war meine Startzeit. Gegen 12:30 bin ich mal gemütlich auf die Range und habe mich warm gespielt.

Ich hatte mir vorgenommen, alles schön locker und unverkrampft anzugehen. Und ich wollte mal ausprobieren, ob mich das Twittern der Ergebnisse sehr vom Spiel ablenkt. Muss sagen, das hat wunderbar geklappt. Man hat ausreichend Zeit bis zum nächsten Abschlag ein/zwei Sätze in die Twitterwelt per Blackberry abzusetzen.

Tja, to make the long story short: Ich habe heute ganz gut gespielt und das Turnier gewonnen. So richtig mit Siegerehrung :-D

Wen Details interessieren:

Tee 1 um 14:00 Uhr – Stand: Runde 1
Loch 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Out 10 11 12 13 14 15 16 17 18 In Total
Score 5 5 5 6 3 7 4 5 4
Brutto 0 1 1 1 2 0 1 1 2 9 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 9
Netto 2 4 4 4 4 2 4 3 5 32 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 32
Par 3 4 4 5 3 4 3 4 4 34 3 4 4 5 3 4 3 4 4 34 68
Vorgabe 15 8 11 6 17 1 7 13 2 16 10 12 5 18 4 9 14 3
Vg.-Str. // /// /// /// // /// /// // /// // /// /// /// // /// /// // ///
Länge (m) 127 241 271 428 135 379 218 313 347 2459 127 241 271 428 135 379 218 313 347 2459 4918
Stand: 29.05.2009, 19:02 Uhr