ich lese:


Du bist tot
von Charles Stross

Ich habe gelesen

Ich werde lesen

Auf meinem Nachttisch, Schreibtisch oder Couchtisch liegen:


(Stand 22.08.2011):


Inner Game Golf
Die Idee vom Selbstcoaching
von W. Timothy Gallwey

Die Mauern des Universums
von Paul Melko

Letzte Kommentare

Hape42 on DVD in iTunes einlesen
3rd Nov 11
Wolfgang on DVD in iTunes einlesen
3rd Nov 11
Wolfgang on iPad2 – ich liebe es
2nd Nov 11
Wolfgang on iPad2 – ich liebe es
2nd Nov 11
Hape42 on iPad2 – ich liebe es
2nd Nov 11
Wolfgang on iPad2 – ich liebe es
2nd Nov 11
Hape42 on iPad2 – ich liebe es
2nd Nov 11
Wolfgang on iPad2 – ich liebe es
31st Okt 11
Cipo&Baxx on aufgeräumt…
27th Sep 11
Hape42 on reaktivieren oder einstampfen?
21st Aug 11
Aktuell liegen keine gültigen Wetterinformationen vor.
Bitte versuchen Sie es später nochmal.

meine Golfstatistiken



klick aufs Bild


Langweiliger Langlauf

Tja, wenn man(n) eine sportbegeisterte ehefrau hat, kann das Leben schon grausam sein.

Nahezu den ganzen Tag läuft der Kasten mit irgendwas sportlichem auf Schnee oder Eis.

Im Moment läuft grad Langlauf. Langweiliger Langlauf. Komplett mit ohne Gewehre.

[morbid on]

Da kommt mir grad so ne Idee. Warum verteilt man nicht an die Zuschauer Gewehre? Dann gibt’s noch ne Lotterie. Jeder hat dann ne Nummer des Läufers, den er erschiessen darf. Das gäb dann so tolle langezogene Blutspuren im Schnee. Schon wär’s etwas weniger lanweilig…
Zusatzlotterie: Ich zieh noch ne Nummer eines Läufers, den ich beschützen muss. Das erlaubt mir dann, auch den Zuschauer abzuknallen, der meinen Läufer erschiesen will.

Herrlich! Nach spätestens der zweiten Sason hätte sich das alles von sebst erledigt, da es weder Zuschauer noch Langläufer gibt. Und ich könnte in aller Ruhe einen besinnlichen Film von Rodrigez, Tarentino oder Lynch gugge.

[morbid off]

Oder ich nehm mir einfach ein Buch und les etwas…

Jahr der Geisteswissenschaften

2007 war das Jahr der Geisteswissenschaften!

Echt? Ja! Gar nicht gemerkt? Ich auch nicht!

An das Einsteinjahr 2005 kann ich mich noch erinnern. Das liegt woh auch nicht zuletzt daran, dass wir ja ne Zeit lang in Ulm wohnten. Und Einstein und seine Arbeiten gibt ja auch immer wieder Stoff für sinnlose interessante Diskussionen.

Aber zurück zum  Jahr der Geisteswissenschaften. Ist dieses Jahr irgendetwas dazu aufgefallen? Ich hab nix mitbekommen. Auch auf der Website des BMBF kann man dazu sehr wenig finden??? Dort wird großartig geschrieben:

Aktionen im Jahr der Geisteswissenschaften

Auch in diesem Jahr wurden die Leistungen, die Vielfalt und die Anwendungsbreite der Geisteswissenschaften mit Veranstaltungen in der breiten Öffentlichkeit mit zahlreichen Veranstaltungen sichtbar und erlebbar gemacht.

Es gab wohl einen Poetry-Slam. Sonst noch was? Selbst auf deren Website kann ich nix finden…

Bewerft mich mit Komentaren, falls ich mich da täusche

Die fabelhaften Baker Boys

Weihnachten ist geprägt durch eine bestimmte Art von Musik, viel Kinderfernsehen, Lego spielen und noch mehr Kinderfernsehen. Heile Welt eben. Nicht, dass man mich da falsch versteht.  Ich liebe es zu sehen, wie meine Familie den Weihnachtstrubel mag und dabei glücklich ist. Schliesslich macht mich das dann ja auch glücklich.

Nur ab und an brauch ich da eine andere Berieselung. Rammstein war mir jetzt selbst an Weihnachten zu heftig. Sogar ich hab Skrupel ;-)

Als alles friedlich schlief, hab ich mal rumgzappt auf der Suche nach mindestens einem David Lynch Film, notfalls häte ich auch ne Folge CSI genommen.

Auf “Premiere Filmfest” hat grad Die fabelhaften Baker Boys begonnen.

Zum Inhalt:

Jeff und Beau Bridges spielen zwei Barmusiker, deren Bühnenshow zur Routine geworden ist. Mehr als für das touristische Publikum “Feelings” zu spielen ist nicht drin. Sie haben das Goldkehlchen Michelle Pfeiffer engagiert (sie singt auch selbst, und das sogar sehr sexy), um etwas Schwung in ihr Einerlei zu bringen; eine Strategie, die sich mehr als auszahlt. Alle Charaktere sind wirklich hervoragend ausgearbeitet. Im Film schwingt über große Teile eine unterschwellige Erotik mit ohne jemals vulgär zu werden. Der Film wird begleitet von Softjazz, man wird immer wieder in Gedanken an rauchige Jazzeller erinnert, obwohl die drei in eher drittklassigen Tanzschuppen spielen.

Jetzt kann ich wieder ein paar Stunden Kinderfernsehen ab…

Weihnachtsüberraschung

Heute war ein Paket in der Post. Ein ganz ein schweres! Voll mit Büchern. Ich bin noch ganz baff über die Auswahl, für jeden Geschmack was dabei (sogar was für David). Vielen Dank aus Neuss an Jessebird.

  • Philip K. Dick Das Orakel vom Berge
    Kurzbeschreibung
    Was wäre, wenn Deutschland und Japan den Zweiten Weltkrieg gewonnen und die USA unter sich aufgeteilt hätten? Der große Klassiker der Alternativwelt-Literatur in ungekürzter Neuübersetzung.
  • Stanislaw Lem Der Unbesiegbare
    Kurzbeschreibung
    Ein klassischer Science-Fiction des großen polnischen Autors: Der Unbesiegbare, ein Raumkreuzer der schweren Klasse, sucht nach einem verschollenen Schwesterschiff. Als es gefunden wird, stehen die Wissenschaftler vor einem Rätsel. Es gibt keine feindliche Macht und keine Überlebenden: eine Rettungsexpedition, die allen fast zum Verhängnis wird.
  • Terry Pratchett (Titel noch nicht bekannt)
  • John Clute Sternentanz
    Kurzbeschreibung
    Ein Riesenerfolg in Großbritannien und den USA, ein Roman, wie er zeitgemäßer kaum sein kann: Mit Sternentanz hat John Clute nicht nur ein mit Action und Exotik voll gepacktes, in sich geschlossenes Weltraumabenteuer geschrieben, sondern das Space-Opera-Genre auch breiten Leserschichten geöffnet. Ein Genuss für alle Leser von Peter Hamilton, Dan Simmons, Alastair Reynolds und Jeffrey A. Carver!Rasanter als Jeffrey A. Carver und phantasievoller als Peter Hamilton! »Sternentanz ist nicht nur ein Roman, es ist ein Triumph!« Stephen Baxter
  • Michael Marshall Smith Stark, der Traumdetektiv
    Kurzbeschreibung
    “Der Traumdetektiv” besticht durch ein futuristisches Szenario voll schillernder Visionen, das Smith mit einer gehörigen Portion besten britischen Humors zu servieren versteht.
  • Wil McCarthy Sol 1 – Der Schöpfer der Ewigkeit
    Kurzbeschreibung
    SOL: ein galaktisches Königreich, das von inneren Konflikten erschüttert und von äußeren Feinden bedroht wird. SOL: eine atemberaubende Reise durch dieses Reich, das sich über Tausende von Planeten erstreckt. SOL: die große Science-Fiction-Reihe von Wil McCarthy – eine Space-Opera, wie sie George Lucas nicht besser erzählen könnte. SOL: in den USA auf allen Bestsellerlisten!
  • Jeff Noon Pollen

    Kurzbeschreibung
    Manchester, irgendwann in der nahen Zukunft. Über Nacht hat sich die Metropole in eine blühende Gartenstadt verwandelt. Wolken von Blütenpollen wehen durch die Straßen und lösen einen kollektiven Heuschnupfen aus. Woher die ganze Pracht stammt, ist völlig rätselhaft. Doch als der Niesreiz die ersten Todesopfer fordert, wird die Lage bitterernst. Zu den wenigen Einwohnern, die gegen die Pollen resistent zu sein scheinen, gehören die gedankenlesende Schattenpolizistin Sibyl Jones und ihre Freundin Boda. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem Ursprungsort der Plage. Und was sie dort finden, verändert ihr Leben für immer.
  • J. R. Moehringer Tender Bar
    Kurzbeschreibung
    Eine Bar ist vielleicht nicht der beste Ort für ein Kind, aber bei weitem nicht der schlechteste. Vor allem das “Dickens” nicht, mit seinen warmherzigen und skurrilen Figuren: Smelly, der Koch, Bob the Copund seine geheimnisvolle Vergangenheit oder Cager, der Vietnam-Veteran. Für den kleinen JR sind sie alle bessere Väter als seiner – wäre er da gewesen. Von ihnen lernt er Mut, Zuversicht und die Gewissheit, dass es nicht nur Gut und Böse gibt, dass Bücher Berge versetzen können und das man an gebrochenem Herzen nicht stirbt. In der Bar hört er zum ersten Mal Sinatra, sieht Baseballspiele im Fernsehen, und trinkt sein erstes Bier. Er lernt auch, dass Träume wahr werden können – wenn man für sie kämpft.”Komisch, ehrlich, traurig und lebensnah – JR Moehringer schreibt unwiderstehlich.” Vanity Fair
  • Eoin Colfer Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy
    Kurzbeschreibung
    Tim und sein Bruder Marty können es nicht fassen: Sie sind dazu verdonnert, einen Teil der Sommerferien in der städtischen Bücherei zu verbringen. Ausgerechnet dort, wo Knolle Murphy, die strenge Bibliothekarin und der Schrecken aller Kinder, unbarmherzig herrscht. Kaum ist ein Kichern zu hören, zückt sie schon ihre gefürchtete Knollenknarre. „Nicht mit uns!”, beschließen Tim und Marty und hecken einen raffinierten Plan aus. Aber auch Knolle Murphy ist nicht auf den Kopf gefallen!

Ich bin mir noch nicht wirklich sicher, welches ich mir zuerst zu Gemüte führen werde. Die Auswahl fällt echt schwer.

Und weil Jessebird selbst Bücher liebt, liegen noch jede Menge Lesezeichen dabei. Nicht jeder versteht, dass man bei weitem mehr als nur ein Lesezeichen braucht ;-)

Wo gibt es heute keine Ente?

Ich lach mich schlapp. Hier die unbeschnitte und unzensierte Übersicht der Suchbegriffe von heute bis 10:41. Heute gibt es weder Sex noch Buchempfehlungen…

Suchbegriffe

Suchbegriffe, mit denen dieses Blog gefunden wurde.

Heute

ente in orange 3
Karottenschaumsuppe Rezept 1
ente l´orange 1
marinade entenbrust orange 1
Ente a l’orange 1
Ente französisch Rezept Orange 1
ente a l’orange 1
ente orangenscheiben 1
Ente a l’orange 1

Wii ist ausverkauft

Da wollt ich jetzt mal Ehefrau gründlich überraschen und eine Wii  unter den Weihnachtsbaum legen, aber Ninentdo macht mir da einen Strich durch die Rechnung.

Wie ich dem Handelsblatt entnehmen konnte, scheint sich da auch noch Strategie dahinter zu verbergen???? Künstliche Verknappung in der Hochumsatzzeit? Das hört sich doch falsch an! Nur um die Wii bekannt zu machen? Na, ich weiss nicht.

Ich gehörte auf jeden Fall zu den Wahnsinnigen, die in den letzten 10 Tagen von Kaufhaus zu Kaufhaus gerannt sind, um das begehrte Produkt zu erwerben.

Kennt jemand den Film “Versprochen ist vesprochen”?

Weit weg davon war ich nicht :-D

Top Beiträge für 30 Tage

Die Statistiken von WordPress geben ja so einiges her. In den letzten 30 Tagen gings ja eher ruhig zu.

Eine besondere Freude bereitet bereiete mir die Erkenntnis, dass der geneigte Blog-Surfer mehr in was “essbarem” als in “fleischlichen Gelüsten” liest. Die Suchbegriffe der letzten Wochen waren mir manchmal sogar zu peinlich für einen Beitrag. Aber die haben wohl schnell festgestellt, dass es bei mir nix zu holen gibt ;-)

Hier mal die Statistik:

Top Beiträge für 30 Tage bis 2007-12-20 (Zusammengefasst)

Titel Besuche
Ente à l’ orange à la Hape

Science Fiction & SEX

134

93

Battle Chess 48
Mein erster Mord! 45
Über mich 35
Buchempfehlung: Fahrenheit 451 29
Laptop ist fertig 24
Gewicht 21
Schneller als das Licht? (17:00) 19
Kunst aufräumen 18
XXX im Internet 16
HTML Textausgabe 15
Mein Name ist Lohse… 13
Buchempfehlung: Die fliegenden Zauberer 13
Buchempfehlung: Der letzte Tag der Schö 11
Nutten 10
Omas Koch & Back-Bibliothek 10
was ist eigentlich (Hoch)begabung? 8
Rechts 8
Homepagewetter bei WordPress 7
>10.000 7
Amazon Wunschzettel 6
Sonific Widget 6
SudologIQ 5
Hubble – 15 years of Discovery 5
der tägliche Wahnsinn 4
BuchDB 4
Alles wird Gut! 4
Hape hat Geburtstag! 4
Ribeye vom Feinsten 3
ISBN eindeutig? ( ISBN bei Heyne doppelt 3
HTML Textausgabe (aufgegeben) 3
Blog im Scifi Forum umgeleitet 3
Moby Dick 3
Vater und Sohn 3
Bildersucher? 3
Ausfahrt am 16.6.07 2
Ich lese grade: Paycheck – Die Abrechnun 2
Ich lese grade: Nippon Connection 2
Mustererkennung 2
Buch 0002: Universum ohne Ende 2
private Webseiten sind out 2
Stammtisch SCG verschoben 1
Kickoff RezeptDB 1
“ACG Logistics” nervt mit Spam 1
Schlaukopf Neuss ist fertig 1
heute schon geschäublet? 1
mehr als 1000 Bücher… 1
Nanny 1
Dracula 1
Stammtisch SCG 1
Terminal 1
Rashomon 1

Buchempfehlungen???

Ich habe mich locken lassen und beim Zeit-Online-Magazin geklickt:

Was soll man lesen?

Wiederentdecktes, Leichtes und auch Sperriges finden Sie in den Buchempfehlungen der ZEIT-Literatur-Redaktion

Klicken Sie hier und stöbern Sie in der Leseliste (PDF)!

OH, Mann. Bin ich wirklich ein Kulturbanause? Dort werden doch tatsächlich 45! Bücher aufgezählt, von denen mich kein Einziges reizt!

Und ich betrachte mich selbst als Vielleser, der nach allen! Seiten offen ist. Gut, ich ziehe das eine oder andere Genre vor, trotzdem schau ich überall gerne rein.

Aber diese Liste hat mich schlichtweg abgeschreckt.

Obwohl die Kategorien

  • Leicht zu lesen

  • Für fortgeschrittene Leser

  • Für politisch interessierte Leser

  • Ein Buch, dessen Bilder und Ausstattung gefallen

  • Auch für junge Leser

  • Wiederentdeckt

sich vielversprechend lesen, bin ich doch enttäuscht. Vor allem “Für fortgeschrittene Leser” steckt voller Schwermut, Krieg oder andere schreckliche Erlebnisse. Hier werden alle Schubladen bedient und Vorurteile gut genährt ;-)

Mit dieser Liste schrecke ich jeden Wenig- / Nichtleser ab.

neue Kleider…

Ich hab mich mal Blog-mäßig umgezogen. Irgendwie muss ich die Winterdepression mit nem Tapetenwechsel vertreiben.

Gefällt’s?

Überflüssig

Ich konnte nicht anders. Ich werde eben morgen im Büro etwas schlafen. Aber ich musste heute meinen ersten Artikel in Uncyclopedia schreiben.

Endlich durfte ich meine seit Jahren schlummernden Gedanken zu diesem Begriff schriftlich niederlegen. Hier mal der Artikel, so wie ich hn geschrieben habe. Bin mal gespannt, was die Betreiber daraus machen oder ob überhaupt eine Reakion kommt.

Überflüssig

Aus Uncyclopedia

Einführung

Überflüssig ist ein lange als verloren geglaubter Aggregatzustand. Ähnlich wie bei der Periodentafel wusst man aber immer, dass da noch ein Zustand fehlen muss!

unwiderlegbare Fakten

Bis jetzt waren drei Aggregatszustände bekannt, aber die Lücke zeigte jedem, da fehlt doch noch was.

  • Fest
  • Flüssig
  • -
  • Gasförmig (Gasig!)

Happy End

Jahrelange Forschungen und Ausgrabungen führten letztendlich zu der Enthüllung des vermissten Zustandes: Als Überflüssig bezeichnet man den Zustand beim Übergang von Flüssig zu Gasig. Somit sieht die komplette Liste der Aggregatszustände folgendermaßen aus:

  • Fest
  • Flüssig
  • Überflüssig
  • Gasförmig (Gasig!)